weblog.hist.net

Twittern für die F.A.Z.

Stell Dir vor, Du twitterst unbekümmert (um nicht zu sagen etwas polemisch) an einer Tagung mit, sagen wir, sechzig Leuten. Und ein paar Tage später zitiert die F.A.Z. aus einem Deiner etwas vorlauten Tweets. So geschehen im Nachgang zur Tagung «Dans la toile des médias sociaux / Im Netz der sozialen Medien» Ende Juni in Paris. Soll noch einer sagen, twittern sei irrelevant für die Wissenschaft (wie ich das selbst anfangs etwas vorwitzig gesagt habe – Asche über mein Haupt).

(mehr …)

perspectivia.net – eine neue Plattform für die Geisteswissenschaften

perspectivia.jpg

Wir zitieren aus der Pressemitteilung auf idw: «Unter der Projektleitung von Prof. Dr. Gudrun Gersmann, Direktorin des Deutschen Historischen Instituts in Paris, entsteht derzeitig perspectivia.net, eine Kommunikations- und Publikationsplattform für die deutschen geisteswissenschaftlichen Auslandsinstitute, die im Oktober 2008 online gehen wird. Das Projekt wird von der Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland getragen und durch Fördermittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert. Ziel der neuen Publikationsplattform ist es, den exzellenten Forschungsleistungen der Auslandsinstitute eine größtmögliche „Visibilität“ zu verschaffen und auf diesem Wege auch den internationalen geisteswissenschaftlichen Austausch zu intensivieren.»