weblog.hist.net

Nie mehr Nerds im Netz, nur noch Normalos?


Die Zeit der Nerds im Netz sei vorbei, meint Florian Knoke in Spiegel Online, denn: „Das Internet gehört den Normalos„. Ja, mehr noch: Die Nerds hätten das Netz zwar gern zu ihrem Erfolgsprojekt gemacht, aber sowohl die Cordhosen-Träger-Lötkolben-Zeilenkommando-Tipper der 80er- und 90er-, wie auch die Neue-Welt-Ordnung-Idealisten der 00er-Jahre hätten den angestrebten Einfluss auf die Entwicklung des Netzes gar nie ausüben können. Der Erfolg des Internets sei allein den Normalos zu verdanken, die das Netz ganz unspektakulär udn langweilig in ihren Alltag integriert haben, der da heisst: Selbstoptimierung. Die Nerds von heute seien eher jene, die sich von Computern und Internet fernhalten. (mehr …)

Collective preservation of history – two projects from Poland

babelblog


scrpl322.jpg

The case of internet communities is widely discussed in the context of the Web 2.0 idea. Cognitive, educational potential of communities is proved in Wikipedia, where groups of users in a dynamic way (discussion, co-operation) build knowledge resources. The quality of theirs works can be sometimes better than articles in the professionals encyclopedias. Despite all the problems connected with collective and freely edited knowledge, Wikipedia became an excellent place for starting a research.

But can online communities be helpful in the case of history preservation? Two projects started some time ago in Poland encourage internet users to collectively gather the historical materials and knowledge.

(mehr …)