weblog.hist.net

WissKom2007 (2)

Über das kollaborative Tagging an Hochschulbibliotheken berichtete Dr. Christian Hänger von der Universitätsbibliothek Mannheim in einem sehr spannenden Vortrag. «Unter Collaborative Tagging versteht man die freie Verschlagwortung von digitalen Ressourcen, bei dem die Nutzer auf der Basis von verschiedenen Social Software Anwendungen Webseiten mit Hilfe einer beliebigen Zahl von Schlagworten – sogenannten Tags – kennzeichnen.» Mehr über dieses Vortrag lesen Sie hier.

Ein Kommentar auf “WissKom2007 (2)”

  1. Jan Kröger meint:

    Ja, hörte sich in der Tat sehr spannend an.
    Allerdings bin ich nach wie vor skeptisch, ob sich eine genügend große Zahl NutzerInnen für ein solches Projekt dauerhaft motivieren lässt.
    So namhafte Projekte wie Wikipedia haben die kritische Masse schon längst erreicht – nun sind sie quasi Selbstläufer.
    Ob das aber bei kleineren Projekten wie dem in Mannheim auch funktioniert, muss man wohl sehen.
    Die Mannheimer haben wohl bisher gute Erfahrungen mit Anreizsystemen gemacht, sagte mir Hänger im Gespräch, möge es in diesem Fall auch wieder gelingen!

    Jan

Hinterlassen Sie einen Kommentar: