weblog.hist.net

Die Geschichte der Welt in 100 Sekunden

A History of the World in 100 Seconds from Gareth Lloyd on Vimeo.

Wikipedia eignet sich aufgrund seiner Datenstruktur hervorragend für allerlei Experimente im Sinne der hier bereits mehrfach thematisierten Data Driven History. Eine beinahe maximal mögliche Datenaggregation haben die beiden BBC-Mitarbeiter Gareth Lloyd und Tom Martin im Rahmen des History Hack Day anfangs Jahr in London programmiert.

Dabei haben sie chrono- und georeferenzierte Datensets aus der englischsprachigen Wikipedia «gemasht» und auf einer Weltkarte abgebildet. Das Filmchen zeigt, wie sich die Wahrnehmung der Welt langsam von einer eurozentristischen Sichtweise zu einer globalen Perspektive gewandelt hat. Natürlich ist das Experiment noch ein Rohbau und nicht wirklich für historische Analysen zu gebrauchen – schon der problematischen Ausgangsdaten wegen. Aber es zeigt eine Möglichkeit, grosse Datenmengen mit historischen Fragen zu konfrontieren und dabei durchaus neue Wege zu beschreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar: