weblog.hist.net

Neue Kunstform: Twitterart

Lang, lang ist es her, da gab es einmal die ASCII-Art. Das war die Kunst, mit ASCII-Zeichen Bilder zu kreieren. Von Hand zuerst, später dann mit entsprechenden Programmen. ASCII-Art ist irgendwie ausgestorben, aber ein neuer, würdiger Nachfolger taucht bereits am Horizont auf: Twitterart.

Twitterart ist so neu, dass es noch nicht einmal einen deutschsprachigen Wikipedia-Artikel dazu gibt. Und das will doch etwas heissen …

P.S.: Twart, abgeleitet aus Twitter+Art, gibt es bereits auch schon, meint aber nicht das gleiche.

Ein Kommentar auf “Neue Kunstform: Twitterart”

  1. Jürgen meint:

    Es ist nicht nur lange her, sondern Ascii-Art gibt es heute nach wie vor immernoch. Der Trend wurde beflügelt durch die ganzen social-networks. Von Twitterart habe ich noch nie was gehört, ob sich das durchsetzen wird?!

Hinterlassen Sie einen Kommentar: