- weblog.histnet.ch - http://weblog.hist.net -

Web 2.0-Dienste im Abwind

twitter

«Twitter laufen die User weg» titelten heute Branchendienste wie zum Beispiel TecChannel [1]:

Der Hype um Twitter scheint zumindest in den USA vorbei zu sein. Nach aktuellen Zahlen von Online-Marktforschern ist die die Zahl der Zugriffe auf Twitter.com deutlich gesunken. Nielsen meldet ein Minus von 27,8 Prozent im Zeitraum von September auf Oktober.


Ähnliches war heute auch bei Heise [2] zu lesen: «Autorenschwund bei Wikipedia»:

Die englischsprachige Wikipedia verliert Autoren. Nach Berechnungen des spanischen Forschers Felipe Ortega haben in den ersten drei Monaten dieses Jahres 49.000 Autoren der Wikipedia den Rücken gekehrt. Das sind zehn Mal mehr als im Vorjahr, wie das Wall Street Journal berichtet.

Was ist los? Bei Wikipedia sind es immerhin nur die Autoren, die dem Dienst den Rücken kehren, die Zahl der Konsumenten ist wieterhin starkt im Aufwärtstrend. Bei Twitter bezieht sich die Zahl auch auf die Menge der Beiträge, das heisst ebenfalls auf die aktiven Benutzerinnen und Benutzer des Dienstes.

Ist das Mitmach-Netz am Ende? Oder ist nach den hektischen letzten Jahren ein (voläufiger?) Höhepunkt erreicht? Oder wartet die Netz-Gemeinde bereits auf neue Dienste? Interessant scheint mir, dass der Autorenschwund bei Wikipedia die gesamthaften Zugriffszahlen nicht beeinflusst.

Für eine Analyse dieser aktuellen Trends ist es auf jeden Fall noch zu früh. Es ist zu hoffen, dass in einigen Wochen neue Zahlen greifbar ein werden.