weblog.hist.net

Das Online Computer Library Center

oclc

Das Online Computer Library Center, kurz OCLC, ist ein weltweites Netzwerk, das die bibliographischen Daten von vielen Ländern zusammenfasst und neue, webbasierte Interfaces entwickelt und anbietet.

Das prominenteste Tool ist der WorldCat. Er erlaubt die Suche in einem bisher unvorstellbaren Bestand von zur Zeit 1.434.544.930 Büchern. Man sollte WorldCat bei seinen bibliographischen Recherchen unbedingt berücksichtigen, da auch deutschsprachige und hiesige Titel im Netzwerk vorhanden sind. Am einfachsten installiert man sich dazu das Suchmaschinen Plug-in.

Das bereits 1967 gegründete und visionär benannte Online Computer Library Center entwickelt laufend neue Technologien und scheint auch die neusten Trends nicht verpassen zu wollen, wie ein demnächst statt findender Programmiermarathon anzeigt.

2 Kommentare auf “Das Online Computer Library Center”

  1. Dr. Klaus Graf meint:

    Ist der Beitrag nicht ein wenig zu unbedarft?

    WorldCat ist auch über KVK suchbar.

    Zur Kritik an OCLC siehe etwa
    http://archiv.twoday.net/search?q=oclc

  2. Peter Haber meint:

    Natürlich gibt es – vor allem wenn man die Geschichte von OCLC kennt – Grund genug, dieser Einrichtung gegenüber kritisch eingestellt zu sein. Ein Blick in den „Eckenknick“ bringt einen guten Einstieg ins Sündenregister von OCLC.

    Gleichzeitig ist es schon so, dass WordCat ein hilfreiches Instrument ist und – zumindest hierzulande – kaum bekannt ist. Dass WordCat über den KVK erreichbar ist, ist in meinen Augen kein Hinderungsgrund, auf diesen Dienst hinzuweisen, zumal die Suche via KVK nicht immer den differenziertesten Zugriff auf die Datenbanken bietet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar: