weblog.hist.net

Wie unsere Leserschaft uns findet

Unsere Logfiles erfassen auch, nach welchen Begriffen unsere Leserschaft bei Google gesucht, ehe Sie auf eine Seite unseres Weblogs gelangt. Daraus lässt sich der Schluss ziehen, dass die Suche nach dem entsprechenden Begriff zu einem Suchergebnis führte, in dem auch ein Beitrag aus weblog.histnet.ch aufgeführt war. Mit anderen Worten: Wonach haben unsere Leserinnen und Leser gesucht, bevor sie auf unseren Weblog gelangten? Die Ergebnisse sind grösstenteils wenig überraschend (Youtube, Wikipedia, histnet), bergen aber doch einige bemerkenswerte Details (Theo der Pfeifenraucher, Narrenturm, Rehpinscher).

Die vollständige Liste der 20 häufigsten Suchbegriffe, die User bei Google eingegeben haben, bevor sie zu uns gelangen, über den Zeitraum der letzten 12 Monate, sieht wie folgt aus:

1 youtube 216
2 wikipedia 209
3 theo der pfeifenraucher 126
4 narrenturm 122
5 wikipedia.com 111
6 wikepedia 91
7 buchzentrum 83
8 histnet 72
9 teppich von bayeux 68
10 weblog 56
11 geschichte der medien 53
12 hist.net 53
13 peter haber 52
14 rehpinscher 51
15 quellenkritik 49
16 ordnungssysteme 43
17 miomi 39
18 you tube 39
19 tinguely 38
20 desanka schwara 36

Zunächst eine Erläuterung: Aufgeführt sind lediglich die einzelnen Suchbegriffe; ob und wie diese in Kombination bei der Suche eingegeben wurden, ist uns nicht bekannt. Ich gehe aber davon aus, dass viele Begriffe in Kombination gesucht wurden.
Dies ist beispielsweise zu vermuten für Begriffe wie «Wikipedia» oder «Youtube». Zum ersten haben wir (bzw. vor allem Peter Haber) einige Überlegungen hier im Blog angeführt (Wikipedia zitieren, Don’t Cite Wikipedia), zum zweiten haben wir uns eigentlich kaum geäussert – sondern vor allem daraus Videos eingebunden.

 Dass unsere Leser nach hist.net oder Peter Haber suchen, ist naheliegend; dass auch Begriffe wie «Geschichte der Medien» und «Quellenkritik» zu uns führen, ist erfreulich. Bemerkenswert die prominente Platzierung von «Theo dem Pfeifenraucher»: das Museumsprojekt hat offenbar sehr viel Aufmerksamkeit erzeugt, dass dank dem Blogeintrag von Peter Haber auch unserem Blog zugute gekommen ist. Ähnliches gilt für den «Teppich von Bayeux»: eine Kurzeintrag von mir zu einer in Youtube abrufbaren animierten Version, die sich offenbar hoher Popularität erfreut, lenkt hier auch Besucherströme zu uns.

Eher merkwürdig sind die Begriffe «Rehpinscher», «Ordnungssysteme» und «Narrenturm»: Hier werden einzelne Beiträge mit besonderen Begriffen plötzlich sehr prominent präsentiert. Aber ob die Suchenden bei uns die gewünschten Informationen gefunden haben?? Immerhin verweisen sie noch auf konkrete Posts, aber «Buchzentrum»?

Schliesslich bleiben noch Spezialfälle wie «Desanka Schwara», die im Rahmen unserer Auseinandersetzung mit Wikipedia hier zitiert wurde: Kann es sein, dass sonst im Netz kaum etwas über unsere Kollegin zu finden ist?

Ich bin ja gespannt, wie die Liste nächstes Jahr aussehen wird.

P.S. Hodel taucht in den ersten 50 Einträgen nicht auf, mehr Treffer zeigt die Statistik nicht an. Nach mir sucht offenbar niemand in Google… auch gut zu wissen.

P.P.S. Und was haben Leute, die nach «wikepedia» und «you tube» suchen, bei uns auf dem Weblog verloren??

Ein Kommentar auf “Wie unsere Leserschaft uns findet”

  1. Peter Haber meint:

    Zumindest die «Ordnungssysteme» – eines der Schlüsselbegriffe in meinem laufenden Forschungsprojekt digital.past – und «Buchzentrum» kann ich mir erklären. Im vorletzten Semester gab es in einer meiner Lehrveranstaltungen eine Exkursion ins Buchzentrum, die dann im Wiki dokumentiert wurde. Aber vielleicht wurde auch hier nach Informationen gesucht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar: